New Beginning – Ein Besuch in einem ganz besonderen Familienkinderheim

Unsere Pfingstreise traten wir zu 5 an: Sabine, Jakob, Johannes und sein Freund Ben und ich. Unser Ziel hieß wie meistens Mukatschewo und das Vorhaben: “encountertime” – also Gemeinschaft haben, mit Gott und allen ukrainischen Geschwistern, die das wollten.

So erlebten wir nachhaltige, tiefgehende, wunderbare Begegnungen mit Gott und unseren Geschwistern im Gebet, Lobpreis, prophetic worship, Auferbauen, Segnen (auch finanziell)… und auch bei allerlei Spielen. Eine wahre Kraftquelle!

Unser Quartier war dieses Mal im Familienkinderheim “New Beginning”, bei der Familie Matwejuk. Wenn der Begriff nicht so zweideutig wäre, hieße es für mich “Haus der Liebe”. Aber genau das beschreibt es am besten: ich habe noch nie zuvor so viel göttliche Liebe, Wertschätzung und Annahme erlebt, wie in dieser Familie! Damit meine ich nicht nur Gastfreundschaft – nein wir waren wie Familienmitglieder und obwohl alle angenommenen Kinder einen ganzen Rucksack voller Probleme mitgebracht haben, spürt man bei jedem einzelnen diese liebevolle Annahme! Es war ein großes Geschenk, einige Tage miterleben zu dürfen.

Michaela Wutz

Zu unserer großen Freude geht es auch Ksjuscha (sie hatte im Januar mit ihren 26 Jahren den 7. Schlaganfall) viel besser. Nach unserer ersten encounter-time sah ich sie nur noch lachend und unbeschwert und voller neuer Lebensfreude.

Danke auch an dieser Stelle wieder, an alle unsere treuen und auch an die spontanen Unterstützer. Ohne eure Hilfe könnten wir nicht viel tun! Der größte Dank geht an unseren Papa im Himmel, der uns beschützt, bewahrt und versorgt und beschenkt!

Hinterlasse eine Antwort